Der Toedliche Behandlungsabbruch Beim Patienten Im Apallischen Syndrom by Tobias Weimer 0000-00-00 00:00:00

Find Deals & eBook Download Der Toedliche Behandlungsabbruch Beim Patienten Im Apallischen Syndrom

by Tobias Weimer
Book Views: 8
Der Toedliche Behandlungsabbruch Beim Patienten Im Apallischen Syndrom by Tobias Weimer
Author
Tobias Weimer
Publisher
Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
Date of release
Pages
151
ISBN
9783631527481
Binding
Paperback
Illustrations
Format
PDF, EPUB, MOBI, TXT, DOC
Rating
3
22
Verified safe to download
See available formats

Book review

Die Problematik des sogenannten apallischen Syndroms und der Einstellung lebenserhaltender klinischer Maßnahmen an Patienten mit dieser Erkrankung ist mit der Entscheidung des Bundesgerichtshofs aus dem Jahre 1994 (BGHSt40, 257 ff.), dem sogenannten «Kemptener Fall» erstmals scharf ins Bewusstsein auch der Strafrechtswissenschaft getreten. Seither hat es eine Reihe von Nachfolgeentscheidungen gegeben. Die Diskussionen sind nicht wieder verstummt, eine konsensfähige Lösung ist gleichwohl noch nicht gefunden. Ausgehend von der genannten Grundsatzentscheidung des Bundesgerichtshofs sowie von den klinischen Kennzeichen des apallischen Syndroms und prognostischen Fragen bei dessen Behandlung analysiert der Verfasser die materiellrechtlichen Probleme des tödlichen Behandlungsabbruchs beim Patienten im apallischen Syndrom.

Find and Download Book — Der Toedliche Behandlungsabbruch Beim Patienten Im Apallischen Syndrom

Click one of share button to proceed download:
Choose server for download:
Download
Get It!
File size:11 mb
Estimated time:2 min
If not downloading or you getting an error:
  • Try another server.
  • Try to reload page — press F5 on keyboard.
  • Clear browser cache.
  • Clear browser cookies.
  • Try other browser.
  • If you still getting an error — please contact us and we will fix this error ASAP.
Sorry for inconvenience!
For authors or copyright holders
Amazon Affiliate

Go to Removal form

Leave a comment

Readers reviews